Wichtiger hinweis:

Sie verwenden einen veralteten Internet-Browser.
Wir empfehlen Ihnen ein Update auf die aktuelle Version, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Ihrer Browserversion kann es u.a. zu Schwierigkeiten im Bestellabschluss kommen.

Eine entsprechende Aktualisierung können Sie auf den offiziellen Anbieterseiten kostenlos herunterladen. Bitte wählen Sie:

Carta Pura

Carta Pura stellt einzigartige Notizbücher aus hochwertigem, handgearbeitetem Papier aus Japan her. Veredelt mit Drei aufwendigen Siebdruckverfahren werden diese Notizbücher zu einem echten Hingucker. Chiyogami: Jeder einzelne Bogen des weißen Kozupapiers (hergestellt aus den Fasern des Papiermaulbeerbaum) wird in einem aufwändigen Siebdruckverfahren per Hand gefertigt. Die immense Vielfalt der Muster und Farbkombinationen orientiert sich an japanischen Kimonostoffen. Katazome: Dieses kostbare japanische Buntpapier wird mittels einer handgeschnittenen Schablone („Kata“) aufwändig Blatt für Blatt hergestellt. Als Schablone dient das feuchtigkeitsresistente Persimmonpapier (Shibugami), das auf das handgeschöpfte weiße Kozupapier gelegt wird. Eine gelatineartige Kleistermasse auf der Basis von Reisstärke wird aufgestrichen und macht die entsprechenden Stellen des darunterliegenden Papiers farbresistent (ähnlich wie Wachs beim Batiken). Nachdem der Kleister gut eingetrocknet ist, kann die Farbgestaltung mittels unterschiedlicher Siebdrucke beginnen. Die Pigmente dringen tief in das Kozugewebe ein, was den Farben ihre unnachahmliche Tiefe verleiht. Urushi: Das Lackpapier Urushi ist ein Siebdruckpapier besonderer Qualität. Traditionell wird hier der (Japan-)Lack in roter Farbe auf schwarzem Grund aufgebracht. CARTA PURA hat jedoch zusätzlich Bögen mit farbigem Lack fertigen lassen. In Japan wird Urushi nicht nur als Bezugsmaterial für Bücher eingesetzt, sondern auch für Tabletts und Dosen, Schachteln und Boxen und Bücher und Alben.
image
Filter
Filter
Preis

19 Artikel

Carta Pura

Carta Pura stellt einzigartige Notizbücher aus hochwertigem, handgearbeitetem Papier aus Japan her. Veredelt mit Drei aufwendigen Siebdruckverfahren werden diese Notizbücher zu einem echten Hingucker. Chiyogami: Jeder einzelne Bogen des weißen Kozupapiers (hergestellt aus den Fasern des Papiermaulbeerbaum) wird in einem aufwändigen Siebdruckverfahren per Hand gefertigt. Die immense Vielfalt der Muster und Farbkombinationen orientiert sich an japanischen Kimonostoffen. Katazome: Dieses kostbare japanische Buntpapier wird mittels einer handgeschnittenen Schablone („Kata“) aufwändig Blatt für Blatt hergestellt. Als Schablone dient das feuchtigkeitsresistente Persimmonpapier (Shibugami), das auf das handgeschöpfte weiße Kozupapier gelegt wird. Eine gelatineartige Kleistermasse auf der Basis von Reisstärke wird aufgestrichen und macht die entsprechenden Stellen des darunterliegenden Papiers farbresistent (ähnlich wie Wachs beim Batiken). Nachdem der Kleister gut eingetrocknet ist, kann die Farbgestaltung mittels unterschiedlicher Siebdrucke beginnen. Die Pigmente dringen tief in das Kozugewebe ein, was den Farben ihre unnachahmliche Tiefe verleiht. Urushi: Das Lackpapier Urushi ist ein Siebdruckpapier besonderer Qualität. Traditionell wird hier der (Japan-)Lack in roter Farbe auf schwarzem Grund aufgebracht. CARTA PURA hat jedoch zusätzlich Bögen mit farbigem Lack fertigen lassen. In Japan wird Urushi nicht nur als Bezugsmaterial für Bücher eingesetzt, sondern auch für Tabletts und Dosen, Schachteln und Boxen und Bücher und Alben.

Your browser is not compatible with our Store. If you want to browse without errors, please use one of these up-to-date browser:

  1. Chrome
  2. Firefox