Wichtiger hinweis:

Sie verwenden einen veralteten Internet-Browser.
Wir empfehlen Ihnen ein Update auf die aktuelle Version, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Ihrer Browserversion kann es u.a. zu Schwierigkeiten im Bestellabschluss kommen.

Eine entsprechende Aktualisierung können Sie auf den offiziellen Anbieterseiten kostenlos herunterladen. Bitte wählen Sie:

Zurück zur Übersicht

Hautpflege im Winter

Wenn es draußen kälter wird, haben Pullis & Co wieder Hochsaison. Auch unsere Haut freut sich jetzt über nährende Pflege, die sie vor Kälte und trockener Heizungsluft schützt. Wir verraten Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Haut auf die kalte Jahreszeit vorbereiten.

Woran erkenne ich, dass meine Haut im Herbst eine reichhaltigere Gesichtspflege benötigt?

Dass sich die Haut eine reichhaltigere Gesichtspflege wünscht, erkennen Sie daran, dass sie sich trocken anfühlt und spannt oder sogar mit Irritationen reagiert. Auch wenn Sie ein, zwei Stunden nach dem Eincremen das Gefühl haben, wieder cremen zu müssen, ist es Zeit für eine reichhaltigere Pflege.

Muss ich meinen Gesichtsreiniger im Herbst wechseln, oder kann ich das ganze Jahr über den gleichen verwenden?

So wie man das Pflege-Regime an die kalte Jahreszeit anpassen sollte, sollte auch die Gesichtsreinigung einem Check unterzogen werden. Ideal für den Winter sind pflegende Cleanser wie beispielsweise ein Reinigungsbalm. Achten Sie zudem auf feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Aloe vera oder Gurkenextrakte.

Beugt ein Gesichtspeeling trockener Haut durch Heizungsluft vor?

Nein. Trockene Haut kann auf Peelings mit Reizungen reagieren. Besser ist es, ein bis zweimal wöchentlich eine nährende Pflegemaske anzuwenden. Sie spendet der Haut Feuchtigkeit und stärkt die Lipidbarriere, sodass Feuchtigkeitsverlust durch trockene Heizungsluft vorgebeugt werden kann.

Wie kann ich meine Lieblings-Gesichtspflege reichhaltiger machen?

Cremes lassen sich ganz einfach mit etwas Face Oil anreichern. Einfach in der Handfläche mischen und anschließend auftragen. Die Kombination aus Serum und Creme hat sich ebenfalls bewährt, um die Haut bis in tiefere Schichten zu nähren. Besonders intensiv wirkt eine Ampullenkur.
Pflegeampullen liefern der Haut neben hoch konzentrierter Feuchtigkeit auch regenerierende Wirkstoffe. Je nach Wirkstoff können Ampullen über den Sommer entstandene Unregelmäßigkeiten in der Pigmentierung reduzieren oder die Haut mit zellschützenden Antioxidantien versorgen. Perfekt mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt, kann die Haut eine intakte Schutzbarriere aufbauen. Denn nur wenn die Schutzbarriere intakt ist, ist die Haut optimal gegen Umwelteinflüsse wie Kälte, Wind und Heizungsluft geschützt.

Wie verträgt sich eine reichhaltige Creme mit der Mund-Nasenmaske?

Durch die Mund-Nasenmaske staut sich die Atemluft und das führt dazu, dass die Haut in diesem Bereich vermehrt Feuchtigkeit ausgesetzt ist. In Kombination mit einer reichhaltigen Creme können deshalb vermehrt Unreinheiten entstehen. Tragen Sie in diesem Bereich tagsüber besser nur ein Serum oder die Reste Ihrer leichten Sommergesichtscreme auf. Abends können Sie dann das ganze Gesicht mit reichhaltiger Pflege verwöhnen. Und: Lippenpflege unter der Mund-Nasenmaske nicht vergessen. Denn die feuchte Atemluft lässt Lippen schneller trocken und spröde werden.

Your browser is not compatible with our Store. If you want to browse without errors, please use one of these up-to-date browser:

  1. Chrome
  2. Firefox