Primer Time

Primer Time

Sie halten Primer für unnützen Beauty-Schnickschnack? Dann schauen Sie sich mal diese 7 Fakts an, die für den Liebling der Make-up Profis sprechen…

 

Das kann er
Primer haben die Aufgabe, die Haut auf das nachfolgende Make-up vorzubereiten und es haltbarer zu machen. Sie spenden Feuchtigkeit und wirken wie ein Weichzeichner, feine Fältchen und große Poren werden gemildert. Verwenden Sie nicht zu viel davon, eine rosinengroße Menge ist ausreichend. Und lassen Sie ihn vollständig einziehen, bevor Sie die Foundation darüber geben. Etwas loser Puder zum Schluss macht Ihre Base perfekt.

 

 

 

Getönte Primer gleichen aus
Neben großen Poren sind Rötungen und ein fahler Teint die unbeliebtesten Beauty-Störenfriede. Getönte Primer mogeln sie weg. Verstecken Sie Rötungen unter einem gelben oder grünen Primer und frischen Sie einen fahlen Teint mit Rosa auf. Keine Sorge, die Farbausgleicher sind so raffiniert komponiert, dass danach nichts als ein schöner Teint sichtbar ist.

 

 

Poren werden unsichtbar
Doch noch zu viele Poren zu sehen? Dann greifen Sie zu einem Porenverfeinerer er lässt die Haut, auch ohne Make-up, zart aussehen. Ein Mini-Tupfen nach der Grundierung auf die Unregelmäßigkeiten auftragen - macht den Teint perfekt.

 

 

Augenschatten verschwinden ( Augenschatten verstecken sich)
Unterm Auge sorgen Spezialprodukte für klare Verhältnisse. Der Vibrancy Eye Primer von MAC lässt die Augenpartie sofort strahlen. Getönte Basics in rot oder gelb mildern sehr starke Augenringe, die meist einen braunen oder blauen Unterton haben, gekonnt ab. Darüber kommt dann der reguläre Concealer. Auf dem Lid kaschieren spezielle Texturen Fältchen und verlängern die Haltbarkeit des Lidschattens.

 

 

Wimpern wirken länger
Auch Wimpern profitieren von einem Primer. Die pflegende Basis verlängert und verdichtet ohne zusätzliche Mascaraschicht und verhilft den Wimpern auf natürliche Weise zu mehr Fülle.

 
 

 

 

Lippen sind nicht mehr konturlos/haftbar hafteffekt
Primer für die Lippen verhindern das Verlaufen und Absetzen des Lippenstifts. Praktisch sind Produkte, die sowohl für die Augen als auch für die Lippen geeignet sind, wie z.B. der Eye Canvas von Laura Mercier. Oder tupfen Sie einfach etwas von Ihrem Foundation-Primer auf die Lippen…

 

 

Neuer Beauty-Liebling: Body-Primer
Auch andere Körperstellen sehen mit Primer top aus! Tragen Sie Ihren Make-up Primer aufs Dekolleté auf (versteckt kleine Fältchen) oder geben Sie einen speziellen Body-Primer auf Arme oder Beine. Er hat die gleiche weich zeichnende Wirkung wie seine Kollegen und lässt die Haut zart und ebenmäßig aussehen.