Zeitlos schön

 

Mit dem Älterwerden verändert sich der Teint. Die Haut hat andere Pflegebedürfnisse und auch das tägliche Make-up hält Herausforderungen bereit. Lachfältchen umrahmen die Augen und die Poren lassen sich nicht mehr so gut unter dem Make-up verstecken. Hier erfahren Sie, wie Sie mit dem richtigen Make-up und kleinen Tricks um Jahre jünger wirken.

Drehen Sie die Uhr zurück – mit Make-up!

Viel Feuchtigkeit für die Haut
Versorgen Sie Ihre Haut mit ausreichend Feuchtigkeit, denn nur ein gut hydratisierter Teint sorgt für die perfekte, glatte „ Leinwand“ auf der Make-up Produkte wirklich gut aussehen. Zusätzlich schenkt Ihnen die richtige Creme einen tollen Glow (z. B. Age Erase Moisture von Dr. Dennis Gross) oder verfeinerte Poren(z. B. Pore Correctif Multi-Action Repair Serum von RéVive)

 

Light-Produkte decken ab
Ältere Haut benötigt meist etwas mehr Concealer um Augenschatten, Rötungen oder Unebenheiten auszugleichen. Eine reichhaltige, cremige Textur setzt sich jedoch schneller in den Fältchen ab. Die Lösung liefert ein flüssiger Concealer mit lichtreflektierenden Partikeln (z. B. Tinted Eye Brightener von Bobbi Brown), er hellt den Teint zuverlässig auf und bleibt „an Ort und Stelle“.

 

Weniger Puder ist mehr
Nichts lässt Sie älter aussehen als ein perfekt gepuderter Teint. Schicken Sie Ihren dicken Puderpinsel in Rente und verwenden Sie ab jetzt eine kleinere Face Brush (z. B. von M.A.C). Damit tupfen Sie Transparentpuder (z. B. Invisible Loose Setting Powder von Laura Mercier) nur noch auf die T-Zone und, zum Fixieren, auf den Concealer. Verzichten Sie auf Puder Make-up, das lässt den Teint maskenhaft erscheinen.

 

Betonen Sie die Gesichtsanatomie
Das Gesicht verliert mit der Zeit Fettgewebe, weshalb die Wangenpartie nicht mehr so prall aussieht wie in jungen Jahren. Bräunliches Konturrouge, unterhalb der Wangenknochen aufgetragen, lässt Sie hohlwangig aussehen. Tragen Sie Rouge in apricot oder rosa direkt auf der höchsten Stelle des Jochbeins auf, damit liften Sie Ihr Gesicht optisch.

Pot Rouge Lips & Cheeks

Bobbi Brown

Pot Rouge Lips & Cheeks

31,50 €
sofort lieferbar

 

Wimpern im Aufwärtstrend
Wimpern neigen beim Älterwerden dazu, ihren Schwung einzubüßen und das lässt die Augen müde erscheinen. Greifen Sie deshalb zur Wimpernzange, denn alles was gegen die Schwerkraft arbeitet ist super! Die Wimpern verlieren nicht nur Ihren Schwung, sie werden auch weniger. Das jetzt mit einer verdichtenden Mascara auszugleichen macht jedoch keinen Sinn, denn sie beschwert die Wimpern und macht den Hallo-Wach-Effekt der Wimpernzange zunichte. Tuschen Sie mit einer verlängernden Mascara (z. B. Lash Glamour Extreme Lengthening Mascara von Bobbi Brown), diese öffnet den Blick.

Lash Glamour Extreme Lengthening Mascara

Bobbi Brown

Lash Glamour Extreme Lengthening Mascara

27,50 €
derzeit vergriffen

 

Verzichten Sie auf schwarzen Eyeliner
Setzen Sie bei Eyeliner und Kajal auf Dunkelbraun, dunkelblau oder Aubergine (z. B. Crème Eye Liner von Laura Mercier). Die soften Töne akzentuieren die Augen intensiv und elegant, ohne die Härte eines tiefschwarzen Strichs. Tragen Sie die Farbe nur am oberen Wimpernrand auf und beenden Sie die Linie mit einem leichten Aufwärtsschwung im äußeren Augenwinkel.

Crème Eye Liner

Laura Mercier

Crème Eye Liner

27,00 €
sofort lieferbar

 

Natürliche Töne für die Lippen
Mit dem Älterwerden verlieren die Lippen an Volumen und werden schmaler. Frische Beerentöne (z.B. benetint von benefit) oder Farbtöne, die Ihre natürliche Lippenfarbe unterstützen, machen die Lippen optisch voller und lassen Sie frisch aussehen. Grundieren Sie die Lippen mit einer aufpolsternden Creme (z. B. Un-Wrinkle Lip von PETER THOMAS ROTH) oder Eye Shadow Base (z. B. Eye Canvas von Laura Mercier), sie glättet Fältchen und verhindert das „auslaufen“ der Farbe. Ein Lipliner intensiviert die Kontur und bildet zusätzlich eine effektive Barriere gegen unliebsame Farbverläufe.