Spagyric Beauty

Die Marke Spagyric Beauty

Eine neue Ära der organischen Luxuspflege

Organische Luxuspflege mit Innovations-Potential: Spagyric Beauty nutzt das wiederentdeckte Urwissen einer traditionellen europäischen Heilmethode. Die Produkte enthalten die Quintessenz der Natur und sind deshalb so wertvoll für eine nachhaltige Hautpflege. „Bei der Herstellung von spagyrischen Essenzen werden altes Wissen und neueste Erkenntnisse miteinander verbunden“, erklärt Ines Ganz, die Spagyric Beauty gründete, nachdem sie international mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung von Luxus- und Nischenmarken gesammelt hat. Sie entdeckte die Spagyrik als eine Quelle für wirkungsvolle, sichere und wohltuende Ingredienzien, die sie zusammen mit Chemikern und Spezialisten für ihre Beauty-Range perfektionierte.

Während fast jeder Deutsche asiatische Methoden wie Ayurveda oder die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) kennt, sind traditionelle europäische Heilsysteme wie die Spagyrik bizarrerweise bisher vor allem nur Insidern der Naturheilkunde vertraut. Interessant ist, dass es bei näherer Betrachtung sogar viele Parallelen zwischen Ayurveda und Spagyrik gibt. Für beide Methoden durchlaufen die Heilmittel bei der Herstellung verschiedene aufwendige Prozesse. Grundlage für spezielle Treatments bildet in beiden Systemen eine spezielle Typologie (das Pendant zu den ayurvedischen Konstitutionstypen Vata, Pitta und Kapha ist in der Spagyrik Sal, Sulfur und Merkur).

Hergestellt im Rhythmus der Natur

Der Begriff Spagyrik geht auf Paracelsus zurück, wurde bereits im Mittelalter geprägt und aus den griechischen Worten spago (trennen) und gyrein (vereinigen) abgeleitet. Die Idee dahinter: „Das Nützliche soll vom Wertlosen getrennt werden, indem man eine Ausgangssubstanz wie beispielsweise eine Pflanze respektvoll in einzelne Bestandteile zerlegt und damit ihre verborgenen Heilkräfte zutage fördert“, erklärt die Münchner Heilpraktikerin Gabriele Zimmermann und Autorin des Buches „Das Heilwissen des Paracelsius“. „Danach werden die so gewonnenen wertvollen Einzelsubstanzen wieder zusammengefügt. Der Ausgangsstoff wird dadurch gereinigt und veredelt, die Wirkkraft erhöht.“ Deshalb sind spagyrische Essenzen auch so hervorragend für eine nachhaltige Hautpflege geeignet.

Die Produktion spagyrischer Essenzen ist im wahrsten Sinne ganzheitlich und sehr aufwendig: Das Ursprungsmaterial wird mit medizinischer Hefe vergärt, dann filtriert und verascht. Anschließend werden die Substanzen wieder zusammengefügt und so bearbeitet, dass die reinsten Mineralkristalle, die Quintessenz zurückbleibt. „Rückbesinnung auf ursprüngliche Werte ist ein Grundprinzip von Spagyric Beauty. Deshalb werden für die Produktion möglichst nur regionale Pflanzen und Mineralien von reinster Qualität verwendet“, betont Ines Ganz. „Aus Respekt vor der Umwelt wird auf Umverpackungen verzichtet. Sicheren Schutz der hochwertigen Essenzen und Wirkstoffe bietet spezielles Miron-Violett Glas. Wissenschaftliche Tests belegen, dass dieses Glas nicht nur vor UV-Licht schützt, sondern gleichzeitig den Erhalt der Bioenergie unterstützt. Dies konnte Professor Fritz-Albert Popp mit Studien nachweisen. Die Produkte sind auf diese Art natürlich konserviert und bewahren ihre positive Kraft.

Zum Sortiment >