Gut zu Fuß

Schöne Füße sind im Hochsommer ein Muss, denn Strandbesuche oder luftige Sandalen rücken sie in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Mit unseren Profitipps wird Ihre Pediküre zum erfrischenden Pflege-Highlight an heißen Tagen..

Gepflegte Füße machen Ihren Auftritt perfekt

Beginnen Sie mit einem lauwarmen Fußbad, dem Sie zum Erfrischen eine Mischung aus 3 Esslöffel Sahne und 3 Tropfen Pfefferminzöl (z. B. peppermint oil von AVEDA) zugeben. Es reinigt, weicht verhornte Stellen und die Nagelhaut auf und regt die Durchblutung der Füße an. Einen zusätzlichen Entspannungseffekt liefern kleine Kieselsteine im Wasser. Sie lassen sich hervorragend mit den Zehen greifen, trainieren die Muskulatur und stimulieren die Fußreflexzonen.

 

Entfernen Sie abgestorbene Hautschüppchen mit einem Frische-Peeling (z. B. Geranium Leaf Body Scrub von AESOP) oder stärkere Verhornungen mit einem Bimsstein. Wiederholen Sie die "Rubbelkur" bei jedem Duschen, denn damit beugen Sie Hornhaut und Hühneraugen dauerhaft vor.

 

Schieben Sie die Nagelhaut mit einem Maniküre-Stäbchen (z. B. Nail Pusher and Cleaning Stick von KOH) vorsichtig zurück und reinigen Sie damit auch die Nagelunterseite und die Ränder. Überschüssige Haut niemals abschneiden, das kann zu Entzündungen führen.

 

Kürzen Sie Ihre Nägel mit einem Nagelknipser, er sorgt für gerade Kanten und verhindert damit das Einwachsen der Fußnägel. Runden Sie die Nagelecken anschließend mit einer Glasfeile (z.B. Crystal Nail File von KOH) ab. Im Gegensatz zu herkömmlichen Feilen verursacht eine Glasfeile keine mikrofeinen Risse an der Nagelkante, die durch eindringendes Wasser schnell zum Aufspalten der Nägel führen können.

 

Gönnen Sie Ihren Füßen jetzt eine ausgiebige Massage mit einer reichhaltigen Fußcreme und wiederholen Sie die, wenn möglich, täglich. Cremes mit Salicylsäure (z.B. foot relief von AVEDA) halten die Haut geschmeidig und verhindert übermäßige Hornhautbildung durch eine leicht exfolierende Wirkung. Extrafrische für die Beine liefert eine Beincreme mit Menthol (z. B. Leg Lifts von Origins)

 

Groß raus kommen Ihre Füße mit Nagellack. Damit der lange hält, entfetten Sie die Nägel zuvor mit einem acetonfreien Lackentferner und pinseln dann einen Base Coat (z. B. First Base von Kure Bazaar) auf. Ein zusammengerolltes Kosmetiktuch zwischen den Zehen fungiert als Trennung und verhindert, dass sich die Farbe am Nachbarzeh abdrückt. Kleine Patzer lassen sich mit einem Nagellackentferner Stift beheben. Eine Schutzschicht mit Top Coat (z. B. fast drying top coat von treat collection) macht den "Anstrich" strapazierfähiger.

 

Für superzarte Babyfüße sorgt Baby Foot, ein Intensiv-Peeling, das in Japan schon seit Jahren der Renner ist. Die mit Fruchtsäure getränkten "Socken" werden für 1 bis 2 Stunden getragen. Innerhalb von 3 bis 14 Tagen schält sich die Haut wie bei einer Schlange und zum Vorschein kommt eine rosig zarte Haut, die reichhaltige Pflegecremes jetzt besonders gut aufnimmt.

 

Produkte zum Artikel