Lippenpflege

Zum Küssen schön

Leiden Sie auch öfters unter trockene Lippen oder stören Sie Fältchen rund um den Mund? Wir verraten Ihnen was pflegt, warum Lip Balm nicht abhängig macht und welche Produkte kleine Linien „ausbügeln“ können.

Gerade im Winter leiden viele von uns unter trockenen, rissigen Lippen, denn hier verfügt die Haut über keinerlei Talgdrüsen, die einen körpereigenen Schutz gegen Wind und Wetter bieten könnten. Das Anfeuchten mit der Zunge hilft zwar kurzfristig, verstärkt das Problem jedoch, denn der verdunstende Speichel entzieht der Haut noch mehr Feuchtigkeit. Lippenpflegeprodukte mit reichhaltigen Ölen und Fetten wie zum Beispiel Jojobaöl, Sheabutter oder auch Bienenwachs spenden Feuchtigkeit und schützen vor weiterer Austrocknung.

Die Produkte können übrigens keine körperliche Abhängigkeit verursachen, es kann jedoch zu einem Gewöhnungseffekt kommen, der einen öfter zum Pflegestift greifen lässt. Gönnen Sie Ihren Lippen deshalb Zuhause öfter mal einen Klecks Honig, der abheilend und feuchtigkeitsspendend wirkt. Trockene Hautschüppchen lassen sich mit einer weichen Zahnbürste abrubbeln. Toller Nebeneffekt: Das Bürsten regt die Durchblutung an und polstert die Lippen ganz natürlich auf.

Lippenstifte mit Farbe schützen ebenfalls vor Trockenheit, fast alle Marken führen extrareichhaltige Lippenstifte, die besonders cremig und pflegend sind. Wer nicht nur gegen trockene Lippen, sondern auch gegen Fältchen kämpft, findet in speziellen Anti-Aging Produkten den richtigen Pflege-Partner. Kollagenanregende Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Peptide beugen Plisseefältchen vor und können bereits vorhandene Linien glätten. Aufpolsternde Soforthilfe gegen Fältchen liefern Cremes und Lipglosse mit Wirkstoffen aus Chili oder Minze. Sie regen die Durchblutung an und lassen Lippen und Kontur dadurch voluminöser und glatter aussehe.

 

 

Rund-um-die-Uhr Pflege

 

 

 

 

Lippen-Farbe plus Pflege

 

 

Anti-Aging Lippen-Pflege