Langanhaltendes Make Up

Wie hält mein Make-up besonders lange?

Ines Ganz (Beauty-Expertin): Ein ganz wichtiges Thema zu verschiedenen Anlässen wie Hochzeit, Bühne und nicht zuletzt zum Ausgehen, ist immer: „Wie mache ich mein Make-up lange haltbar, am Liebsten für den ganzen Abend?“

Die Grundlage bildet immer die Make-up Unterlage. Hier ist es wichtig, Schritt für Schritt vorzugehen und vor allem alles gut in die Haut einzuarbeiten. Es beginnt mit der Auswahl des richtigen Primers, z. B. oilfree, wenn es sich um eine Mischhaut handelt, der auf das Gesicht aufgetragen wird. Über diesen Primer (z. B. Oil Free Supreme Foundation von Laura Mercier) wird das Make-up aufgetragen. Hier ist das Angebot über die Jahre immens gewachsen und für jeden speziellen Hauttyp gibt es eine Lösung (z. B. long-wear even finish foundation SPF 15 von Bobbi Brown).

Flüssige oder cremige Make-ups werden mit einem Schwämmchen oder Pinsel aufgetragen und eingearbeitet. Durch den leichten Druck beim Einarbeiten wird die Verbindung mit der Haut und dem Primer schon zu Beginn geschaffen. Anschließend den Concealer für die Augenpartie, Rötungen oder Unreinheiten verwenden, um den Hautton ebenmäßig erscheinen zu lassen. Eine Grundierung muss nicht an allen Stellen die gleiche Konsistenz aufweisen. Für die Wangen, Stirn und Kinn reicht oftmals ein leichtes Fluid Make-up, dunklere Partien wie Augenränder werden durch den Concealer aufgehellt. Dieser wird ebenfalls leicht eingearbeitet (z. B. Tinted Eye Brightener von Bobbi Brown).

Das Gesicht hat nun einen ebenmäßigen Hautton, auf dem anschließend gut modelliert werden kann. Das Puder fixiert die Grundierung final und sorgt für lang anhaltende Mattierung (z. B. select sheer loose von M.A.C). Die Auswahl des Farbtones, ob transparenter oder getönter Puder, hängt von vielen Faktoren ab und wird zu einem späteren Zeitpunkt behandelt. Das Puder wird mit einer Quaste oder einem Pinsel aufgetragen. Hier fällt das Einarbeiten mit der Quaste in die Haut leichter, so wird die Verbindung des Puders mit der Grundierung optimiert. Je besser der Puder eingearbeitet wird, umso länger bleibt das Make-up matt. Im Anschluss kann mit Lidschatten- und Rouge -Puder ideal auf der Grundierung gearbeitet werden.

Tipp: Um eine effektive und lang haftende Verbindung aller Puderfarben und auch der Grundierung zu erhalten, kann man das fertige Make-up mit einem leichten Sprühnebel (z.B. botanical kinetics™ skin firming toning agent von Aveda) anfeuchten, mit einem Kosmetiktuch das ganze Gesicht bedecken und leicht andrücken. So fixiert man final alle Schichten und mattiert lang anhaltend das Make-up. Die letzte Feuchtigkeit wird vom Kosmetiktuch aufgenommen und das Make-up wird nicht fleckig.

Viel Spaß beim Ausprobieren!