Interview mit Ralph Edele von AESOP

Das minimalistische Design von Aesop Produkten erregt Aufmerksamkeit und auch der Inhalt kann sich sehen lassen: Mit wirksamen ätherischen Ölen werden sie nach ökologischen Gesichtspunkten hergestellt und pflegen von Kopf bis Fuß. Ralph Edele, Country Manager Germany, verrät im Interview mit ludwigbeck.de spannende Fakten über die angesagten Produkte aus Down Under.

Wie werden Aesop-Produkte entwickelt?
Bei unseren Entwicklungen steht immer die Wirkung im Vordergrund. Alle Produkte sind pflanzenbasiert, das heißt, in jedem Produkt bilden wirksame ätherische Öle die Basis. Grundsätzlich verwenden wir aber auch Inhaltsstoffe, die man als klassische Apothekengrundstoffe bezeichnen könnte, um die bestmögliche Qualität zu erzielen. Aesop verzichtet zudem komplett auf tierische und erdölbasierte Inhaltsstoffe. Wo es möglich ist, greifen wir zu Rohstoffen aus nachhaltigen, ressourcenschonenden Quellen.

Wo werden Aesop-Produkte hergestellt?
Wir entwickeln die wirkungsvollen ätherischen Ölmischungen in unserem eigenen Labor. Dann werden sie unter pharmazeutischen Bedingungen in die verschiedenen Basistexturen eingearbeitet. Das übernimmt ein versiertes Unternehmen für uns, denn alleine könnten wir die Menge an Produkten nicht herstellen.

Aesop-Produkte sind schwer zu finden...
Ja, Ludwig Beck war der erste - und jahrelang der einzige - Aesop-Anbieter in Deutschland. Seit letztem Jahr gibt es einen Shop in Berlin und dieses Frühjahr folgt ein zweiter in Stuttgart. Wir sehen Aesop jedoch weiterhin als eine sehr selektive Marke, die es nicht überall zu kaufen geben wird.

Wird Aesop auch dekorative Kosmetik herstellen?
Nein, wir verstehen uns als reine Pflegemarke bei der natürliche, schöne Haut im Vordergrund steht.

Gibt es den typischen Aesop-Kunden?
Ja und nein. Zum einen ist unsere Zielgruppe klar umrissen: Sie ist intelligent, weit gereist, hat Interesse an Kunst und Literatur, verbraucht bewusst und schaut, was hinter einer Marke steckt. Zum anderen gibt es aber auch viele, die über Aesop gelesen haben und einfach neugierig auf die Produkte sind.

Wie hoch ist der Anteil an männlicher Kundschaft?
Wir haben relativ viele männliche Verwender. In Berlin liegt der Anteil bei ca. 45-50 %.

Welche Produkte sind Beststeller?
In Deutschland, und auch weltweit, ist es der Ressurection Aromatic Hand Balm und das Fabulous Face Oil.

Welchen (Kult-) Status hat Aesop im Heimatland Australien?
In Australien gibt es uns ja schon seit 1987 und deshalb sind wir dort auch sehr bekannt. Als Kultbrand sieht sich Aesop jedoch nicht. Wir möchten einfach qualitativ hochwertige Produkte machen, freuen uns aber natürlich trotzdem, dass wir in Deutschland gerade in aller Munde sind.

Wie umweltfreundlich ist die Verpackung?
Wir arbeiten hier sehr nachhaltig, verzichten bewusst auf Umverpackungen und verwenden dort wo es nicht anders geht, sehr dünnen Karton oder Behältnisse, die man wiederverwenden kann. Die Flaschen sind aus Glas oder PEG und die Deckel aus recyclebarem Bakelit.

 

Aesop Beststellers